Präventionsprogramm „Maßhalten“

Präventionsprogramm „Maßhalten“ – Thema Sucht

Am Dienstag, den 25.10.2022, besuchten die 9. Klassen der Knabenrealschule Neumarkt das Klassenzimmerstück „Drug Diaries“, welches von zwei Schauspielern des Kinder- und Jugendtheaters Chapeau Claque aus Bamberg aufgeführt wurde.

Schon im letzten Schuljahr beschäftigte sich die damals 8. Jahrgangsstufe gemeinsam mit der Sozialpädagogin, Teresa Fürst, im Präventionsprogramm „Maßhalten“ mit dem Thema Sucht. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird auch in diesem Schuljahr das Thema „Sucht“ weiter aufgegriffen.

So entstand die Idee der Sozialpädagogin, Teresa Fürst, die Theatergruppe „Chapeau Claque“ an die Knabenrealschule zu holen.

Im Theaterstück geht es um ein jugendliches Paar, Ben und Anna, das zusammen nach Berlin ziehen will, um dort gemeinsam mit ihrer Musik auftreten zu können.

Nach einem gemeinsamen Besuch auf einer Party ist Ben total k.o. und Anna merkt, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Ben gibt zu, zusammen mit einem Freund Kräuter geraucht zu haben. Ben rutscht immer tiefer in die Abhängigkeit und verändert sich immer mehr zum Negativen. Er belügt seine Freunde und seine Familie, macht Schulden und vernachlässigt seine Band, die ihm eigentlich so wichtig ist

Zur gleichen Zeit macht Anna eine totale Co-Abhängigkeit durch. Nach anfänglichem Misstrauen gegenüber Ben und den Drogen ist sie später selbst bereit, die Kräuter zu konsumieren. Ben und Hanna rauchen die letzten Kräuter zusammen, was fatale Folgen für die junge Frau hat. Hannas Sprachzentrum wird zum Großteil beschädigt und sie ist teilweise gelähmt…
Das Präventionstheater „Drug Diaries“ beschreibt einerseits eine typische Suchtentwicklung. Zum anderen wird versucht, die persönlichen und individuellen Gründe für ein Suchtverhalten zu hinterfragen und zu verstehen. Warum fange ich an, brauche mehr, komme nicht mehr davon los? Und was gibt mir sonst Halt, wenn es mal nicht so gut läuft?

Im Anschluss an das Theaterstück wurde das vorgetragene Thema reflektiert und verschiedene Aspekte der Drogen (Suchtdefinition, Arten von Drogen, Verhaltensmuster der Süchtigen usw.) aufgegriffen und erschlossen. Anschließend durften die Schüler unter Abwesenheit der Lehrkräfte ihre noch offenen Fragen stellen.

Auch im weiteren Verlauf des Schuljahres 2022/2023, sowie in den kommenden Jahren, ist die Suchtpräventionsarbeit an der Knabenrealschule Neumarkt, durch Sozialpädagogin T. Fürst, fest verankert.