Kopfrechenkönige 2022

Kopfrechenwettbewerb 2022 an der KRS

Rückblickend auf eine lange Tradition, wurde auch in diesem Schuljahr ein Kopfrechenwettbewerb der Klassen 5 und 6 ausgetragen. Über mehrere Monate ermittelten die Mathematiklehrer in den einzelnen Klassen zwei Schüler, die mit kniffligen Aufgaben aus unterschiedlichen Stoffgebieten der Mathematik besonders geschickt und schnell, ohne Hilfsmittel, rechnen konnten.

Folgende Klassenchampions haben sich für die Wettbewerbe der Jahrgansstufen qualifiziert.

Aus den 5. Klassen: Schwarz Matthias, Tänzer Florian, Kevin Gerhardt, Simon Iberl, Anton Schneider, Julian Ziegler, Tommy Baumann und Lukas Schroll.

Aus den 6. Klassen: Marlon Marx, Maximilian Sieger, Leo Quegwer, Blomeier Jonas, Dorner Simon, Döhla Nico, Stiegler Daniel, Ivan Matijevic und Máxim Cerny.

Als Sieger im Wettbewerb der Jahrgangsstufen haben sich Lukas Schroll (5. Klasse) und Nico Döhla (6. Klasse) durchgesetzt.

Hofmeister Gunter

Ehrungen Jahrgangsbeste 2022

Spitzenleistungen an der KRS!

Mit großer Freude starteten die Schüler der Knabenrealschule Neumarkt in die wohlverdienten Sommerferien. Auch dieses Schuljahr stand noch unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und verlangte den Jungs vergleichsweise mehr Disziplin und Ausdauer ab, um den Erschwernissen des Schulalltags begegnen zu können.
Mit Fleiß meisterten sie allerdings die Hürden in den einzelnen Fächern, sodass Spitzenleistungen erzielt werden konnten. Insgesamt 58 Schüler der 5. – 9. Jahrgangsstufen erreichten einen Einserschnitt.

Die Jahrgangsbesten sollten dabei folgende Schüler sein: In der 5. Jahrgangsstufe Simon Mößel und Matthias Schwarz (beide 5a, 1,20). Aus der 6. Klassen lässt sich Nico Geitner (6b, 1,45) lobend herausheben. In der 7. Jahrgangsstufe stach Nino Graf (7b, 1,08) hervor, während in den 9. Klassen Nikos Vogiatzis-Vafidis (9c, 1,15) glänzte.
Der Schulbeste kommt aus der 8. Jahrgangsstufe – Felix Steinmetz, 8e mit einem Traumergebnis von 1,0!

Verabschiedung der Abschlussklasse 10 a

Realschüler erhalten Abschlusszeugnisse

Es war auch diesmal ein ungewöhnliches Schuljahr an der staatlichen Realschule für Knaben in Neumarkt. Corona forderte weiterhin viele Einschränkungen und viel Improvisation. Aber: Am Ende gab es doch strahlende Gesichter. Fast 100 % der 114 Schüler der fünf Abschlussklassen haben die Mittlere Reife erreicht. 21 Schüler konnten sich über einen Einser-Notenschnitt freuen. Zwei davon erreichten sogar das Ergebnis 1,0.

Da die Turnhalle der Schule aktuell für Geflüchtete aus der Ukraine genutzt wird, fand die Abschlussfeier der Absolventen im Beisein ihrer Familien und Lehrkräfte dieses Jahr gestaffelt in der Aula statt. Musikalisch umrahmt und gefolgt von einem feierlichen Stehempfang im Pausenhof.

„Ein Jahrgang mit Charakter“

Nachdem Neumarkts Landrat Willibald Gailler den Schülern per Videobotschaft seine Glückwünsche überbracht hatte, ließ Schulleiterin Sabine Söllner-Gsell in ihrer Abschlussrede die vergangenen Jahre  mit allen Höhen und Tiefen Revue passieren. „Aufgrund der Pandemie habt ihr auf so manches verzichten müssen, zum Beispiel auf Betriebspraktika, Klassenfahrten, etliche Wahlfächer – und vor allem über lange Phasen hinweg auf die alltäglichen persönlichen Begegnungen in der Schule.

Ihr, liebe Absolventen, könnt wirklich stolz auf euch und auf das von euch Geleistete sein – denn ihr seid ein ganz besonderer Abschlussjahrgang: Ein Jahrgang mit Charakter! Charakter bedeutet persönliche Kompetenz und zeugt von persönlicher Reife. Mit dem RS-Abschluss habt ihr nun einen Abschluss in der Tasche, der aufgrund seiner hohen Qualität weit über Bayern hinaus besondere Anerkennung genießt. Euch stehen damit vielfältige Möglichkeiten offen, euer Leben ganz nach euren Vorstellungen erfolgreich zu gestalten.“

Elena Edenharter

Verabschiedung der Abschlussklassen 10 d&e

Realschüler erhalten Abschlusszeugnisse

Da die Turnhalle der Schule aktuell für Geflüchtete aus der Ukraine genutzt wird, fand die Abschlussfeier der Absolventen im Beisein ihrer Familien und Lehrkräfte dieses Jahr gestaffelt in der Aula statt. Musikalisch umrahmt und gefolgt von einem feierlichen Stehempfang im Pausenhof.

SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
previous arrow
next arrow

Es war auch diesmal ein ungewöhnliches Schuljahr an der staatlichen Realschule für Knaben in Neumarkt. Corona forderte weiterhin viele Einschränkungen und viel Improvisation. Aber: Am Ende gab es doch strahlende Gesichter. Fast 100 % der 114 Schüler der fünf Abschlussklassen haben die Mittlere Reife erreicht. 21 Schüler konnten sich über einen Einser-Notenschnitt freuen. Zwei davon erreichten sogar das Ergebnis 1,0.

SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
SONY DSC
previous arrow
next arrow

„Ein Jahrgang mit Charakter“

Nachdem Neumarkts Landrat Willibald Gailler den Schülern per Videobotschaft seine Glückwünsche überbracht hatte, ließ Schulleiterin Sabine Söllner-Gsell in ihrer Abschlussrede die vergangenen Jahre  mit allen Höhen und Tiefen Revue passieren. „Aufgrund der Pandemie habt ihr auf so manches verzichten müssen, zum Beispiel auf Betriebspraktika, Klassenfahrten, etliche Wahlfächer – und vor allem über lange Phasen hinweg auf die alltäglichen persönlichen Begegnungen in der Schule. Ihr, liebe Absolventen, könnt wirklich stolz auf euch und auf das von euch Geleistete sein – denn ihr seid ein ganz besonderer Abschlussjahrgang: Ein Jahrgang mit Charakter! Charakter bedeutet persönliche Kompetenz und zeugt von persönlicher Reife. Mit dem RS-Abschluss habt ihr nun einen Abschluss in der Tasche, der aufgrund seiner hohen Qualität weit über Bayern hinaus besondere Anerkennung genießt. Euch stehen damit vielfältige Möglichkeiten offen, euer Leben ganz nach euren Vorstellungen erfolgreich zu gestalten.“

Elena Edenharter

Verabschiedung der Abschlussklassen 10 b&c

Realschüler erhalten Abschlusszeugnisse

Es war auch diesmal ein ungewöhnliches Schuljahr an der staatlichen Realschule für Knaben in Neumarkt. Corona forderte weiterhin viele Einschränkungen und viel Improvisation. Aber: Am Ende gab es doch strahlende Gesichter. Fast 100 % der 114 Schüler der fünf Abschlussklassen haben die Mittlere Reife erreicht. 21 Schüler konnten sich über einen Einser-Notenschnitt freuen. Zwei davon erreichten sogar das Ergebnis 1,0.

Da die Turnhalle der Schule aktuell für Geflüchtete aus der Ukraine genutzt wird, fand die Abschlussfeier der Absolventen im Beisein ihrer Familien und Lehrkräfte dieses Jahr gestaffelt in der Aula statt. Musikalisch umrahmt und gefolgt von einem feierlichen Stehempfang im Pausenhof.

„Ein Jahrgang mit Charakter“

Nachdem Neumarkts Landrat Willibald Gailler den Schülern per Videobotschaft seine Glückwünsche überbracht hatte, ließ Schulleiterin Sabine Söllner-Gsell in ihrer Abschlussrede die vergangenen Jahre  mit allen Höhen und Tiefen Revue passieren. „Aufgrund der Pandemie habt ihr auf so manches verzichten müssen, zum Beispiel auf Betriebspraktika, Klassenfahrten, etliche Wahlfächer – und vor allem über lange Phasen hinweg auf die alltäglichen persönlichen Begegnungen in der Schule. Ihr, liebe Absolventen, könnt wirklich stolz auf euch und auf das von euch Geleistete sein – denn ihr seid ein ganz besonderer Abschlussjahrgang: Ein Jahrgang mit Charakter! Charakter bedeutet persönliche Kompetenz und zeugt von persönlicher Reife. Mit dem RS-Abschluss habt ihr nun einen Abschluss in der Tasche, der aufgrund seiner hohen Qualität weit über Bayern hinaus besondere Anerkennung genießt. Euch stehen damit vielfältige Möglichkeiten offen, euer Leben ganz nach euren Vorstellungen erfolgreich zu gestalten.“

Elena Edenharter

Englisch – Lesewettbewerb KRS/MRS

Lesewettbewerb der KRS und MRS

Nach zweijähriger Pause durfte endlich wieder der Englisch-Lesewettbewerb der 7. Jahrgangsstufen in Kooperation mit der MRS stattfinden. Hierfür wurden zunächst die zwei besten Leser jeder 7. Klasse im Englischunterricht ermittelt, die dann im Finale in Regensburg zusammen mit den besten Leserinnen der Mädchenrealschule antraten. Jeder Finalist konnte einen englischen Text für den Wettbewerb vorbereiten und bekam zusätzlich noch einen unbekannten Text vorgelegt. Die englische Lesekompetenz hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen, weshalb es die beteiligten Englischlehrkräfte Frau Northam und Frau Worden umso mehr freut, dass die Jury, bestehend aus einer Mitarbeiterin des englischen Usborne-Verlags und einer amerikanischen Muttersprachlerin, begeistert war von unseren Lesern und Leserinnen. So wurden letztendlich alle Finalisten mit einem Zertifikat ausgezeichnet und die drei besten Leser, Nicolas Fischer, Johannes Strobl und Ben Koch, durften sich über einen Buchpreis des Usborne Verlags freuen. 

Int. & Bayer. Leistungsschreiben 2022

Leistungsschreiben 2022 an der KRS

Die Vorsitzende des Bayer. Stenografenverbandes, Frau Gerlinde Lanzinger, überreichte die Urkunden des Bayerischen Schülerleistungsschreiben am 30. Juni 2022 persönlich an die erfolgreichen Teilnehmer und freute sich sehr über die hohen Anschlagszahlen. Über 300 Schulen mit 21 000 Teilnehmern in ganz Bayern.

Die 31 erfolgreichen Teilnehmer unserer Schule mit hervorragenden Leistungen erhielten viel Lob und Motivation für die nächsten Jahre. Die drei besten Teilnehmer (alle aus der 8. Kl.) sind Tim Muder mit 1835, Julian Kölbl mit 1788 und Simon Karl mit 1675 Anschlägen. Besonders hervorgehoben wurde auch, dass sechs Schüler keine Fehler geschrieben haben und die Urkunde den Vermerk „hervorragend“ trägt.

Herzliche Glückwünsche von unserer Schulleiterin, Frau Söllner-Gsell, Frau Daum u. Herrn Wolrab von der Fachschaft IT.