Archiv der Kategorie: Schüleraktionen

Fairnetzen an der KRS

Schulsozialpädagogik:

 „Fairnetzen“ – Medienkompetenztraining in der 5. Jahrgangsstufe

Der „Fairnetzen“-Projekttag umfasste vier Schulstunden an einem Projekttag im März (28.03.-31.03.2022).

Durchgeführt wurde das Programm von Frau Fürst, (Sozialpädagogin) und Herr Isslinger.

Das Training leistet einen wesentlichen Beitrag zur Medienmündigkeit von Kindern und Jugendlichen. Prävention im Umgang mit Medien ist der beste Weg um Mediensucht und Cybermobbing zu vermeiden.

Die Inhalte wurden den Schülern in Form von Übungen, Rollenspielen und weiteren pädagogischen Methoden vermittelt. Im Anschluss an jede Übung folgte  eine intensive Nachbesprechung des Erlebten. Auch eine Vertiefung der einzelnen Themen durch altersgerechte Kurzfilme kam zum Einsatz. Handlungsorientiert bekamen die Schüler die Möglichkeit ihre Erfahrungen mit den „Neuen Medien“ zu reflektieren, ihre Einstellung nachhaltig zu verändern und ihre Kompetenzen zu erweitern.

Schließlich wurden am Ende jedes Themenblocks Leitsätze formuliert, die helfen könnten, den ein oder anderen geplanten Vorsatz umzusetzen.

Um den Transfer in das häusliche Umfeld zu gewährleisten, bekamen die Schüler die Aufgabe, zuhause von „Fairnetzen“ zu berichten. Des Weiteren bekam jeder Schüler einen Elternratgeber der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) mit nach Hause.

Quelle und weitere Informationen finden Sie sind unter www.pack-mas.info/fairnetzen.de oder unter www.klicksafe.de

Text: T. Fürst

Valentinsaktion KRS & MRS

Liebesgrüße mit Schokolade

Am Valentinstag schwirrte Amor auch durch die KRS und überbrachte den Jungs, aber auch einigen Lehrkräften, liebe Grüße.
Zusammen mit der SMV der MRS waren die Schülersprecher und ihr Team im Vorfeld im Einsatz und haben sehr viele Grußkarten verkauft. Zusammen mit einem süßen PopCake wurden diese Grüße dann am Valentinstag an der MRS und KRS ausgeteilt.

MINT-Adventskalender

Adventszeit ist Mathematikzeit – Erstmalige Durchführung eines MINT-Adventskalenders

Im Dezember 2021 wurde den 5. Klassen der KRS eine besondere Vorweihnachtszeit geboten. An der Knabenrealschule gab es einen Adventskalender der anderen Art. Jeden Morgen konnten die Schüler der 5. Klassen knifflige Rätsel lösen, Physikphänomene kennenlernen oder schwierige Rechnungen bewältigen. Alle Aufgaben entsprangen dem Themenbereich MINT, das bedeutet Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Medium für den Kalender war eine interaktive PDF-Datei, die über die Kommunikationsplattform „Teams“ direkt den Kindern zur Verfügung gestellt wurde. Somit war der Adventskalender jeglichen Corona-Einschränkungen gewachsen. Die Fünftklässler nahmen mit großem Engagement und guten Leistungen an der Herausforderung teil.

Nicht nur das Christkind lockte mit Geschenken, sondern auch die Fachschaft Mathematik und Physik. Tolle Preise gab es für diejenigen zu gewinnen, die die ersten drei Plätze im Ranking belegten.

Die Fachschaft bedankt sich im Namen aller Eltern und Schüler, die den Adventskalender durch ihre Teilnahme zum Erfolg gemacht haben.

Anja Hirschmann

Foto: Andrea Pfister

Französischtag der KRS

Nachbarn – Partner – Freunde

Vor 59 Jahren, am 22. Januar 1963, legten der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Präsident Charles de Gaulle mit der Unterzeichnung eines Freundschaftsvertrags den Grundstein für die Zusammenarbeit der beiden Länder. Anlässlich des Jahrestages stand unsere Realschule einen Tag lang ganz im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft. Die Schüler der 6. Jahrgangstufe bekamen die Gelegenheit, unser schönes Nachbarland und seine Sprache besser kennenzulernen. Dazu bereiteten die Schüler des Französischzweigs der 10. Klassen verschiedene spannende Stationen vor, an denen die Jüngeren ihr Können unter Beweis stellen durften. Ihre Aufgabe war es beispielsweise, französische Begriffe richtig zu ordnen oder einen Text in der Fremdsprache zu verstehen. Knifflig wurde es, als den Schülern auch geografische Kenntnisse beim Benennen unterschiedlicher Regionen Frankreichs abverlangt wurden. Zu guter Letzt standen auch noch Matheaufgaben auf dem Programm – natürlich en français!

Nachdem die Sechstklässler die ersten Fragen noch ganz ohne Hilfe beantworten konnten, merkten sie schnell, dass die Aussprache – vor allem mit den verschiedenen accents – gar nicht so einfach ist. Hier unterstützten sie die Größeren aber gern, konnten sie auf diese Weise doch ihre Erfahrungen der letzten dreieinhalb Jahre weitergeben! Die Schüler ordneten, rechneten und rätselten, was das Zeug hielt! Einer meinte sogar, er möchte auch einmal so gut französisch sprechen können wie die Großen.

Auch wenn wohl nicht in jedem Sechstklässler ein verborgenes Sprachengenie schlummert, waren sich am Ende dennoch alle einig: Es war ein unterhaltsamer, lehrreicher und schöner Tag, der sein ursprüngliches Ziel voll und ganz erreichte – nämlich die beiden Länder und ihre Sprachen zu erkunden und Freude an der Kultur des Nachbarlandes zu erfahren.

Ein großes Lob haben sich die Schüler des Französisch-Zweigs der Klassn 10b und 10c verdient! Es ist euch gelungen, den Sechstklässlern einen tollen Tag zu bereiten! Vous êtes magnifiques! Merci!

Schulung Schulweghelfer

„Gelbe Engel“ vor den Toren der KRS

Nach Unterrichtsschluss an der KRS strömen die Schüler kurz nach 13 Uhr aus dem Schulgebäude und treten ihren Nachhauseweg an – ob als Fußgänger oder mit dem Fahrrad. Dabei halten sie sich nicht immer an geltende Verkehrsregeln – wie so mancher Autofahrer – und haben damit ein erhöhtes Unfallrisiko.

Dies gab nicht zuletzt den Anstoß, das Projekt „Schulweghelfer“ in Zusammenarbeit mit der Polizei Neumarkt an der Knabenrealschule wieder zu aktivieren und damit zur Sicherung von Gefahrenpunkten zu unterstützen.

Foto: Robert Wolrab

Schulintern erklärten sich 12 Neuntklässler bereit, sich zu engagieren und als Schulweghelfer Verantwortung zu übernehmen. Die beiden Polizeihauptkommissare M. Schlaffer und Th. Quaas von der Polizeiinspektion Neumarkt informierten die Schüler über Verkehrsregeln und Gefahrensituationen und bereiteten sie praktisch vor Ort auf ihre Tätigkeit vor.

Von nun an positionieren sich also jeden Tag die „gelben Engel“ vor dem Haupteingang der KRS, um den Nachhauseweg ihrer Mitschüler sicherer zu machen.

Foto: Robert Wolrab

Schulleiterin S. Söllner-Gsell dankt allen Beteiligten – den Schulweghelfern, den verantwortlichen Lehrkräften S. Ehrensberger, St. Schäffer und E. Worden sowie den kompetenten Verkehrspolizisten – für die gute Zusammenarbeit und lobt das wertvolle Engagement zum bestmöglichen Schutz nicht nur der Knabenrealschüler.

Foto: Robert Wolrab

Aussprachetagung der SMV in Regensburg

Aussprachetagung im Bezirk Oberpfalz

Einmal im Schuljahr wird eine Schülersprecherin / ein Schülersprecher für den Bezirk Oberpfalz gewählt. Dies findet im Rahmen der Aussprachetagung der SMV statt.

Aus diesem Grund machten sich am Montag, den 08.11.2021, der Schülersprecher der KRS Valentin Meier und einer der beiden Verbindungslehrer auf den Weg nach Regensburg. Dort lernten sich die Schülersprechinnen, Schülersprecher und Verbindungslehrkräfte aller Realschulen in der Oberpfalz kennen. Anschließend führte ein Jugendsozialarbeiter Kennenlernspiele durch. Nach der Bezirkssprecherwahl arbeiten alle noch an verschiedenen Projekten.

Abschließend fuhren die Beteiligten (mit zahlreichen neuen Ideen für die SMV, Wünschen und Vorschlägen) wieder in ihre Heimat zurück.