Schlagwort-Archive: Vortrag

NANU Märchen- und Kindertheater

Oliver Machander vom „NANU Märchen- und Kindertheater“ zu Besuch in den 5. Klassen

„Von Riesen, Auerochsen und Feuervögeln“

Am Freitag, den 11.01.2019, durften sich alle Schüler der 5. Jahrgangsstufe über ein Highlight ihres Deutschunterrichts freuen: Oliver Machander vom „Nanu-Märchen- und Kindertheater“ aus Regensburg präsentierte den Jungs in einem 60-minütigen Vortrag zwei der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm und vertiefte ihr Wissen auf unterhaltsame Art und Weise rund um Sagen, Legenden und Märchen. Nachdem die Schüler mit dem Autor wesentliche Märchenmerkmale wiederholten, spielte „Olivier“, so der Künstlername, vor beeindruckender Bühne das Märchen „Die Kristallkugel“ vor. Die begeisterten Jungs erfuhren von einer Zauberin, die ihren drei Söhnen nicht traut. Sie verwandelt den ältesten in einen Adler, den mittleren in einen Walfisch, doch der jüngste beschließt, sich durch Flucht zu retten, bevor ihn die Mutter in einen „Bären oder einen Wolf“ verzaubern kann. Schließlich macht sich der dritte Sohn auf den Weg zum Schloss der goldenen Sonne, wo er die verwünschte Königstochter erlösen möchte, eine Aufgabe, an der bereits 23 Jünglinge zugrunde gingen. Um diese nun vom Fluch zu befreien, muss er in den Besitz der Kristallkugel eines bösen Zauberers kommen.

Foto: Robert Wolrab

Neben vielen gefährlichen Aufgaben bewegt er schließlich einen Feuervogel dazu, ein Ei zu legen, dessen Dotter die Kristallkugel bildet. Es gelingt ihm, diese unbeschadet ins Schloss zu bringen und am Ende die schöne Prinzessin vom Fluch zu befreien.

NANU Märchen- und Kindertheater weiterlesen

Musikspiel – Schweinachtsmann

Musikalische Geschichte

Was tun, wenn sich ein Weihnachtsmann kurz vor Weihnachten den Finger verstaucht? Da ist guter Rat teuer, aber bald findet sich eine Lösung:

Der Schweihnachtsmann!

Foto: Robert Wolrab

Diese lustige Geschichte erzählte die Klasse 5b mit ihrer Musiklehrerin Eva Hierl-Wittig im Musiksaal unserer KRS und erntete von den eingeladenen Eltern viel Applaus.

Musikspiel – Schweinachtsmann weiterlesen

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Exkursion der 10. Jahrgangsstufe zur
KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 unternahmen alle 10. Klassen zusammen mit begleitenden Lehrkräften eine Exkursion zur KZ-Gedenkstätte in Flossenbürg. Nach einer ca. 90 minütigen Busfahrt Richtung Osten wurden die Klassen in Gruppen eingeteilt, um sich kompetenten sowie engagierten Führungen anzuschließen. Diese begleiteten die Schüler bei Eiseskälte zur einstigen SS-Kommandantur, über den Appellplatz und schließlich zur Wäscherei, welche teilweise noch original erhalten und mittlerweile zum modernen Museum umgebaut ist. Hier wurden die Klassen über die Funktionen der jeweiligen Gebäude sowie über die unvorstellbaren Geschehnisse an diesen Orten zur damaligen Zeit informiert. In einer Ausstellung in Erd- und Kellergeschoss der Wäscherei erfuhren die Schüler zudem Wissenswertes über die Insassen selbst, den unerträglich harten Alltag der Gefangenen und die Rücksichtslosigkeit der Nationalsozialisten. So wurde zum Beispiel im Duschraum des Lagers berichtet, wie schon nach der Anreise die systematische Unterdrückung und Peinigung der neuen Lagerinsassen begann. Diese wurden in Massen in den verhältnismäßig kleinen Raum gebracht und mit extrem heißem oder kaltem Wasser, sowie mit Schlägen gequält. Viele überlebten diese Prozedur nicht. Anschaulich und ergreifend berichteten die Führungen von den damaligen Ereignissen. Die Exkursion endete mit der Heimfahrt nach Neumarkt und war für die Schüler ein bewegender Tag mit vielen nachdenklichen Eindrücken.

R. Senger

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg weiterlesen

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Die Klasse 6d durfte am Dienstag, 11. Dezember, zwei besondere Deutschstunden erleben. Sie waren Gäste beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der KRS. Bereits im Vorfeld wurden in allen vier sechsten Klassen jeweils ein Sieger ermittelt, der dann seine Lesekünste einer Fachjury vortragen durfte. Stolz präsentierte die vier Jungs zunächst ihr persönliches Lieblingsbuch, stellten den Autor vor und gaben einige ausgeählte Stellen daraus zum Besten. Der zweite Durchgang hatte eine neue Schwierigkeitsstufe, denn es wurde aus einem unbekannten Text gelesen. Doch auch hier gaben die Jungs alles und setzten unterschiedliche Lautstärken, verstellte Stimmen sowie Mimik und Gestik beim Vortrag ein.

Die Jury hatte dann die Qual der Wahl, einen Sieger zu bestimmen, der die KRS nun beim Landkreisentscheid im Frühjahr 2019 vertreten darf. Florian Niebler aus der Klasse 6a setzte sich in einem spannenden Finale schließlich durch und darf nun die Krone des Lesesiegers der 6. Klassen tragen.

(Peter Diepold)

Fairnetzen

Fairnetzen

Einen ganzen Vormittag durften die Klassen 5a und 5d am 10. und 11. Dezember als erste der vier fünften Klassen das Projekt „Fairnetzen“ durchführen. Zusammen mit Frau Schiller und Herrn Isslinger erarbeiteten die Klassen anhand von Spielen und Übungen Leitsätze für einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien. Dabei wurden unter anderem das Urhebergesetz, der Umgang mit den persönlichen Daten, Mediensucht oder jugendgefährdende Inhalte angesprochen und ausführlich mit den Jungen diskutiert. Alle Schüler zeigten großes Interesse an dem Thema „Neue Medien“ und brachten eine Menge eigener Erfahrungen mit ein.
sdr