Schlagwort-Archive: Vortrag

Verkehrserziehung 5. Jgst.

Vortrag „Sicherheit an der Bushaltestelle und auf dem Schulweg“

Im Rahmen der Kooperation zwischen der KRS und der Polizeiinspektion Neumarkt hielten POK Thomas Quaas und POK Martin Schlaffer einen Vortrag zum Thema „Sicheres Verhalten an der Bushaltestelle und auf dem Schulweg“ in der Jahrgangsstufe 5. Wir bedanken uns für den informativen Vortrag und wünschen weiterhin allen Schülern einen unfallfeien sowie sicheren Schulweg. Verkehrserziehung 5. Jgst. weiterlesen

Englisch-Vorlesewettbewerb

We proudly present: Jan Terblanche und Marc Siegler gewinnen das Finale des
Englisch-Lesewettbewerbs im Truppenübungsplatz Hohenfels.

Um das Lesen bei Schülern auch in der Fremdsprache zu fördern, fand auch dieses
Jahr wieder der Englisch-Vorlesewettbewerb in Zusammenarbeit mit der
Mädchenrealschule statt. Doch in diesem Schuljahr gab es für die jeweils zwei
besten Leser aus den 7. Jahrgangsstufen einen besonderen Anreiz: Das Finale des
Wettbewerbs wurde in der Turnbull Library, der Bücherei des Truppenübungsplatzes
Hohenfels, abgehalten. Die dortige Bibliothekarin Nancy Barker hatte die
schwierige Aufgabe die Jungs und Mädels zu beurteilen in den Kategorien
Flüssigkeit, Intonation, Betonung und korrekte Aussprache und war beeindruckt
von ihren Neumarkter Besuchern. Sie sprach ihnen ein besonderes Lob aus indem
sie bei einigen der Leser gar nicht mehr merkte, dass sie nicht in deren
Muttersprache lasen. Die beiden Besten unserer Schule, Jan Terblanche aus der
Klasse 7d und Marc Siegler aus der Klasse 7c, konnten sich genau wie ihre
Mitstreiter über eine Urkunde und eine „goodie bag“ von der Bibliothek freuen
und durften nach dem Wettbewerb noch zu einem Mittagessen in der amerikanischen
Kantine des Truppenübungsplatzes. Die Lehrkräfte Edith Worden und Veronika
Northam sind stolz auf die Leistungen der 7. Klässler. Zusammen mit Nancy Barker
hoffen sie, dass die Jungs und Mädels nie ihre Freude am Lesen verlieren.

Edith Worden

Welttag des Buches

Pünktlich zum „Welttag des Buches“, der jedes Jahr am 23. April stattfindet, konnte an der KRS eine neue Einrichtungen eröffnet werden: die Schülerbücherei. Dabei ist es den Verantwortlichen gelungen, einen Raum mit Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, in dem Schüler und Lehrer in Ruhe in den vielen Büchern lesen, und zugleich auch vom Schulalltag etwas Abstand gewinnen können.

Zusammen mit den großzügigen Bücherspenden der Stadtbibliotheken Neumarkt und Parsberg sowie vielen Einzelspendern aus dem Kollegium bietet sich der helle und farbenfrohe Raum nun an, Unterrichtin allen Fächern auch hier zu gestalten, denn Leseförderung ist nicht nur eine reine Aufgabe des Faches Deutsch.

Auch die Schüler der 10. Klassen testeten rasch die neuen Sitzsäcke und kamen zudem in den Genuss, von Frau Hierl-Wittig vorgelesen zu bekommen. Was will Mann mehr 😉

Für die Klasse 5a bedeutete der Welttag des Buches zunächst, einen Fußmarsch in die Innenstadt zu bewältigen. Die Buchhandlung Rupprecht hatte die 31 Jungs eingeladen, das Medium Buch sowie die große Berufswelt der Buchherstellung kennen zu lernen. Schnell hatten die Schüler Vertrauen zur Buchhändlerin, Frau Schön, gefasst und erkundeten in einer Rallye das Geschäft und erfuhren viele Details aus der Welt der Bücher.

Ausgestattet mit einem Buchgeschenk und Eis trat die Klasse dann gestärkt den Heimweg an die KRS an, denn eine andere Welt wartete in der 5. Stunde schon auf sie: die Welt der Zahlen in der Mathematik 🙂

Peter Diepold

„Wertvolles – Kochen“

Essen macht Spaß – und natürlich auch das „Kochen“!

Im Wahlfach HE – „Wertvolles – Kochen“, das auch in diesem Jahr wieder stattfand konnten die Schüler beides erleben.

Jeden Mittwochnachmittag von 13:45 – 16:00 Uhr fanden sich interessierte und kochbegeisterte Jungs der 8. Jahrgangsstufe bei mir in der Schulküche ein.

In diesen drei Stunden können natürlich aufwendigere Gerichte zubereitet werden als im Unterricht der 7. Klassen, da hier keine „Theoriestunden“ gehalten werden. Außerdem haben hier die Schüler des Französischzweiges die Chance an einem Kochunterricht teilzunehmen. „Wertvolles – Kochen“ weiterlesen

MINT Region Neumarkt

MINT- Region Neumarkt

Start frei für den  MINT-Pass und die KRS ist dabei.

 

Am vergangenen Mittwoch war unsere Klasse 6d bei der Firma MAX BÖGL eingeladen.

Jede weiterführende Schule in Neumarkt beteiligte sich mit einer 6. Klasse bei unterschiedlichen Firmen, um den ersten Stempel in ihrem MINT- Pass zu bekommen.

WAS IST DER MINT-PASS?

 

MINT – Das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Gemeint sind damit sowohl Berufe als auch Studiengänge, die den genannten Bereichen zuzuordnen sind.

 

Der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. wurde in das Förderprogramm der Bayerischen Staatsregierung „MINT-Regionen Bayern“ aufgenommen und hat sich eine verstärkte MINT-Förderung zum Ziel gesetzt. Der MINT-Pass ist ein Projekt, welches im Rahmen dieses MINT-Förderprogrammes entstanden ist. Es soll Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten eröffnen, handwerkliche und technische Bereiche praxisnah kennen zu lernen, sowie mit Betrieben aus der Region in Kontakt zu kommen.

 

Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften wecken

In zwei Gruppen aufgeteilt, bekamen die Jungs informationen über die Ausbildungs- und Arbeitswelt. Neben der Besichtigung der Produktionshallen der Firma MAX Bögl konnten sie auch richtige Werkstattluft schnuppern.

Im Außenbereich der Werksatthalle durften einige Schüler, eine soeben gewartete, ferngesteuerte Walze bedienen, die zum Verdichten des Bodens eingesetzt wird.

Schwer beeindruckt, haben unsere Schüler Einbilcke in die technische Berufswelt bekommen.

Unsere Schüler können sich jetzt für weitere Aktionen auf der neuen Internetseite www.mintregion-neumakrt.de anmelden.

Hat ein Schüler seinen Pass mit sechs Stempeln ausgefüllt, kann er ihn bei Herrn Hofmeister abgeben. Es warten kleine Preise.

Natürlich können alle interessierten Schüler der 6. Jahrgangsstufe sich einen MINT-Pass abholen. Auf der oben genannten Seite kann jeder Schüler eigenständig Aktionen buchen und sich auf die Entdeckungsreise in die Welt der Technik begeben.

Kontakt MINT an der KRS: BerR Gunter Hofmeister

 

Tag des Wassers

HUBER TECHNOLOGY STIFTUNG

unterstützt Wasserprojekt unserer Arbeitsgruppe Schulgarten mit 1.000 Euro

Wasser, jedem bekannt und von ganz einfacher Struktur: zwei Atome Wasserstoff und ein Atom Sauerstoff. Dabei gäbe es ohne dieses Element kein Leben auf der Erde. Vier Tage ohne Flüssigkeit – und der Mensch stirbt. Sogar das Überleben ganzer Gesellschaften ist vom Zugang zu Wasser abhängig.

Als die Vereinten Nationen 1992 den 22. März zum „Tag des Wassers“ erklärten, lautete die Begründung: „Alle sozialen und wirtschaftlichen Aktivitäten hängen weitgehend von der Versorgung mit Süßwasser und dessen Qualität ab.“ Der Weltwassertag, wie er heute genannt wird, sollte die Länder dazu anregen, „mit konkreten Aktionen auf die Bedeutung des Wassers für das tägliche Leben aufmerksam zu machen“. Tag des Wassers weiterlesen

Besuch Fa. Staedtler

Am 14.03.2018 durfte der Französisch-Zweig der Klasse 7d die Knabenrealschule in Richtung EFA-Straße verlassen, um bei der Firma Staedtler die zuvor im BwR-Unterricht behandelten Abläufe in einem Produktionsunternehmen in der Praxis zu erleben.

Nach der Begrüßung durch Herrn Rüdel und einigen allgemeinen Informationen zur Entstehung der Firma Staedtler ging es für unsere kleine Schülergruppe direkt hinein in die Produktionshallen. Dort durften die Schüler den Weg eines Stiftes vom Rohholz bis zum fertigen Endprodukt in seiner Verpackung hautnah mitverfolgen. Besonders beeindruckt waren die Schüler dabei von der Schnelligkeit und Präzision der Maschinen, aber auch von der Fingerfertigkeit der fleißigen Verpacker.

Am Ende unserer kurzweiligen Führung verabschiedete sich Herr Rüdel mit einem kleinen nützlichen Erinnerungsgeschenk für jeden Schüler.

T. Rauh/M. Saft