Schlagwort-Archive: Vortrag

U18-Wahl in Neumarkt

10c wählt den Bundestag – U18-Wahl in Neumarkt

Zum aktuellen Thema „Bundestagswahl“ gab es in Deutschland die Idee, auch junge
Bürger unter
18 Jahren wählen zu lassen. Auch in Neumarkt eröffnete daher am Freitag,
15.9.2017, ein Wahllokal
und die Jungs der Klasse 10c waren die ersten Wähler in den Räumen der
„Neumarkter Nachrichten“
und nutzten so die erste Stunde des noch neuen Fachs Sozialkunde zum
Unterrichtsgang.

Interessiert studierten alle den ausgeteilten Wahlzettel, auf dem sich alle
antretenden Parteien der nahen
Bundestagswahl fanden. In der separaten Wahlkabine durfte jeder Schüler
anschließend seine Zweitstimme
an eine Partei verteilen und geheim abstimmen.
Das Ergebnis innerhalb der Region Nürnberg stand am Abend dann fest: Die
Mehrheit der über 1000 Wähler
hatte sich für eine völlig neue politische Koalition auf Bundesebene entschieden
und wählte Schwarz-Grün.

Für die Jungs der 10c war es interessant zu erkennen, dass über 20 verschiedene
Parteien um die Wähler
kämpfen und am Ende jede einzelne Stimme zählt.
(Peter
Diepold)

Schulweghelfer-Schulung mit MRS 2017

Die „Gelben Engel“ an der Bushaltestelle

Auch im Schuljahr 2017/2018 sorgen wieder zahlreiche Schulweghelferinnen der MRS und Schulweghelfer der KRS an der Bushaltestelle in der Seelstraße für die Sicherheit unserer Schüler.

Koordiniert durch die Lehrkräfte Katharina Macho, Susanne Zankl (MRS) und Anja Henze (KRS) wurden an der KRS erneut zahlreiche Schulweghelfer ausgebildet. Dieses Projekt wird bereits im 14. Jahr in enger Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Neumarkt und dem Busunternehmen Arzt-Reisen durchgeführt.

Unter der fachkundigen Anleitung der Polizeibeamten Hr. Quaas und Hr. Schlaffer erfuhren die insgesamt 75 Schülerinnen und Schüler, worauf es beim Amt des Schulweghelfers ankommt. Wachsamkeit, stets hohe Konzentration und Ruhe im Trubel der ankommenden Schülermengen sind von höchster Wichtigkeit. Wertvolle Tipps und Informationen lieferte auch das Busunternehmen Arzt-Reisen in Person von Bernd Glas, der aus Sicht der täglich eingesetzten Busfahrer deren Eindrücke schilderte.

Wir freuen uns auf ein schönes und hoffentlich unfallfreies Schuljahr und möchten uns an dieser Stelle herzlich bei den Trainern der PI Neumarkt und des Busunternehmens Arzt-Reisen bedanken sowie natürlich bei den vielen Schülern, die diese wichtige Aufgabe im kommenden Jahr ehrenamtlich übernehmen.

Anja Henze

 

IHK-AusbildungsScouts zu Besuch

IHK-AusbildungsScouts zu Besuch – Kl. 9d

„Nach der 10. Klasse an die FOS oder doch lieber eine Ausbildung beginnen? Und wenn Ausbildung, welche???“ Eine spannende Frage für viele Schüler unserer 9. Klassen, die sich mit dem Jahreszeugnis für einen Ausbildungsplatz bewerben müssen.

Neben den zahlreichen internen (Berufswahlseminar, Kontakt zu den Berufsberatern, etc.) und externen (Ausbildungsmesse, Bewerbertraining, usw.) Möglichkeiten, sich über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren, waren zum ersten Mal vier IHK-AusbildungsScouts an unserer Schule. Begleitet von der Regionalkoordinatorin Frau Högl, stellten die Auszubildenden ihre Berufe (Kaufmann für Büromanagement, Industriekauffrau, Kaufmann im Einzelhandel und Elektronikerin für Automatisierungstechnik) in der Klasse 9d vor.

Durch diesen praxisorientierten Ansatz soll die Berufsorientierung im Unterricht ergänzt werden und den Schülern ein authentischer Einblick in die Ausbildungswelt ermöglicht werden. Bemerkenswert an diesem Konzept ist, dass nur Auszubildende zu Wort kommen, die sehr schülernah referierten und bereitwilligst die Vielzahl an noch offenen Fragen beantworteten.

Andreas Bäumel

Rundum Fair – Projekt 7e

Rundum Fair

Unter diesem Motto fand der Besuch der Klasse 7e im „Eine Welt Laden“ in Neumarkt statt. Bevor es in die nahegelegene „Eine Welt Station“ ging, begrüßte Ruth Dorner die Schüler und gab einen kurzen Überblick über das Konzept des Fairen Handels. Bei einer Führung durch den Laden staunten die Schüler über das vielfältige Angebot, welches von Kaffee und Schokolade bis zu Geldbeuteln und Kaffeebechern reicht. In der „Eine Welt Station“ beschäftigten sich die Schüler dann bei einem Lernzirkel mit zentralen Themen des Fairen Handels. Sie bekamen einen Einblick in die Hintergründe der Produktion von Fußbällen, Handys, Schokolade oder Textilien. Durch die abwechslungsreichen Aufgaben und Methoden waren die Schüler begeistert bei der Sache. Vielen wurde bewusst, wie wichtig ein verantwortungsvolles Konsumverhalten ist, um die Missstände im weltweiten Handel abzubauen. Rundum Fair – Projekt 7e weiterlesen