Schlagwort-Archive: Medienerziehung

Glasfaseranschluss für die KRS

Schnelles Internet für die Schüler
der Knabenrealschule

Die Breitbandversorgung im Landkreis Neumarkt i.d.OPf. geht weiter voran. Mit dem Anschluss der Knabenrealschule an das Glasfasernetz wurde ein weiterer Schritt gemacht. Die Schule profitiert nun vom neuen, noch schnelleren Anschluss an die Datenautobahn, worüber sich Direktorin Sabine Söllner-Gsell sehr freut.

Foto: Robert Wolrab

„Digitales Lernen ist aus der modernen Lehr- und Lernlandschaft nicht mehr wegzudenken. Damit wachsen auch die Ansprüche an ein schnelles Internet. Unsere Aufgabe ist es, die technischen Voraussetzungen dafür zu schaffen, damit alle Schülerinnen und Schüler im Unterricht an digitale Medien herangeführt werden können. Deshalb investiert der Landkreis Neumarkt insgesamt rund 185.000 Euro in die Glasfaseranbindung der Neumarkter Landkreisschulen“, so Landrat Willibald Gailler beim offiziellen Startschuss für das schnelle Internet an der Knabenrealschule. Glasfaseranschluss für die KRS weiterlesen

Stadtradeln 2020 mit “Team KRS “

Stadtradeln 2020 – Neumarkt & KRS
sind wieder dabei

Die Stadt Neumarkt i.d.OPf. beteiligt sich dieses Jahr vom 22. Juni bis 12. Juli wieder am internationalen Wettbewerb STADTRADELN. Ziel der Kampagne ist es, den Radverkehr voranzubringen und möglichst viele Bürgerinnen und Bürger von den Vorteilen des Radfahrens im Alltag zu überzeugen. Bundesweit wird das STADTRADELN vom Klima-Bündnis koordiniert, das größte kommunale Netzwerk zum Schutz des Weltklimas, dem die Stadt Neumarkt i.d.OPf. seit 2008 angehört.

Im letzten Jahr waren in Neumarkt 275 Radler registriert und traten für den Klimaschutz in die Pedale. Gemeinsam legten sie eine Strecke von 42.226 Kilometern mit dem Rad zurück und vermieden im Vergleich zur Autofahrt rund 6 Tonnen CO2.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind 23 Teams, sowie 1 offenes Team, mit insgesamt 130 Radlern angemeldet.

Beim STADTRADELN gilt es während des 21-tägigen Aktionszeitraums möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurückzulegen. Im Online-Radelkalender können sich die Teams und alle Radler und Radlerinnen registrieren sowie die Kilometer eintragen. Jeder kann sich einem Team anschließen oder auch ein eigenes Team gründen. Alles geht sehr unkompliziert über das Online-Portal unter www.stadtradeln.de

Dieses Jahr steht wieder die STADTRADELN-App zur Verfügung. Diese kann zum Radelbeginn über die App-Stores heruntergeladen werden und ermöglicht es dem Radler, seine zurückgelegten Strecken zu tracken, die erradelten Kilometer dem Team direkt gutzuschreiben und in Kontakt mit Teammitgliedern zu treten.

Auch beteiligt sich Neumarkt, wie 2019, an der Meldeplattform RADar! Diese ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über die Homepage oder ebenfalls per App während des Aktionszeitraumes auf notwendige Verbesserung der Radinfrastruktur hinweisen oder Meldungen zur Radverkehrssicherheit im Neumarkter Stadtgebiet an das Stadtplanungsamt zu übermitteln.

Im Rahmen des Masterplan Klimaschutz sowie der nachhaltigen Stadtentwicklung möchte die Stadt Neumarkt erreichen, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger beim STADTRADELN beteiligen. Dabei können vor allem auch Schulen, Vereine und Betriebe als Multiplikatoren dienen, um Radkilometer zu sammeln und die nachhaltige Mobilität in Neumarkt zu fördern.

Für Rückfragen steht das STADTRADELN-Team im Bürgerhaus unter Tel. (09181) 255-2600 oder E-Mail: buergerhaus@neumarkt.de zur Verfügung.

www.stadtradeln.de

von Herbert Meier
Foto: Gerd Schlittenbauer
Entnommen dem NT vom 24.06.2020
Entnommen dem Wochenblatt vom 24.06.2020

Max Bögl unterstützt MINT

Max Bögl unterstützt Forscher
der Knabenrealschule

Als die Verantwortlichen der Firmengruppe Max Bögl, Herr Jens Bögl und Ralph Walther, und der Knabenrealschule Neumarkt mit der Schulleiterin Sabine Söllner-Gsell, im Herbst vergangenen Jahres einen Kooperationsvertrag abschlossen, war man sich darüber einig, dass eine enge Verzahnung von Bildung und Ausbildung unabdingbar sei. Zudem stelle die digitale Revolution völlig neue Ansprüche an die Schul- und Arbeitswelt. Die Naturwissenschaften Mathematik, Physik, Biologie, Chemie und Informationstechnologie, die auch als MINT-Fächer, bezeichnet werden, sollen die Schüler gezielt auf diese neuen Anforderungen vorbereiten. Deshalb gingen beide Partner eine enge Kooperation ein, auch um von den Erfahrungen des anderen zu profitieren.

Kooperation als Chance

Neben einem einwöchigen Besuch des firmeneigenen Bögl-Bau-Camps und der Teilnahme an Ausbildungsmessen in der KRS ist es den Verantwortlichen von Max Bögl sowie der KRS auch wichtig, das Interesse an MINT-Berufen möglichst frühzeitig und vielseitig zu wecken. Die schuleigene Bibliothek bietet hier eine Gelegenheit und so unterstützt der Kooperationspartner großzügig die Ausstattung mit Medien aus dem Bereich MINT, sodass der Betreuer der Schülerbücherei, Peter Diepold, ein vielseitige und bunte Auswahl an Sachbüchern für die Jungs der KRS treffen konnte.

Weißt du, wie man Wasser biegt?

Foto: Robert Wolrab

Für junge und ältere Schüler bietet die Bibliothek nun noch mehr die Gelegenheit, Einblicke in Astronomie, Physik, Chemie oder Mathematik zu nehmen. Dabei finden die Jungs der KRS auch Antworten auf ganz alltägliche Fragen, tauchen aber auch in bisher unlösbare Bereiche der MINT-Fächer ein. Keiner der Jungs wird zunächst wissen, wie man Wasser biegt. Die neuen Medien in der Schülerbibliothek liefern nun Antworten. Zugleich verbessern die Schüler weiterhin ihre Lesekompetenz, was für alle Verantwortlichen einen extrem wichtigen Meilenstein in der persönlichen Reifung und beruflichen Ausbildung darstellt.

Forscherklasse stillt Forscherdrang

Den Drang der Schüler, Theoretisches auch praktisch auszutesten, befriedigt die Knabenrealschule seit vergangenem Schuljahr zudem durch die eingeführte Forscherklasse. Zusammen mit Lehrkräften geht man hier praxisnah auf die Suche nach Antworten und Erklärungen zu naturwissenschaftlichen Fragen und Problemen. Die Schüler der fünften Jahrgangsstufe leben dadurch ihren Forscherdrang aus und finden sicherlich auch in den vielen kinder- und jugendgerechten Sachbüchern Antworten auf ihre naturwissenschaftlichen Fragen.

Foto: Robert Wolrab

Foto: Robert Wolrab

Bericht MZ / Neumarkter Tagblatt:

Entnommen den NN vom 24.06.2020

Volo-Projekt Schülertag

Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab

volo – die junge Redaktion

Ein Medienprojekt zum Thema Kommunalpolitik in Neumarkt

An der Neumarkter Knabenrealschule fand von 10. bis 14. Februar 2020 ein besonderes Medienprojekt statt, das über Fördermittel der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit komplett finanziert wurde.

volo – die junge Redaktion“ (https://www.volo-redaktion.de) ist eine Bildungsmaßnahme für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund an bayerischen Schulen und gleichzeitig ein Journalismusprojekt in Kooperation mit bayerischen Schulen und Lokalredaktionen.

Im Mittelpunkt der Bildungsmaßnahme stand die journalistische Recherche von Schülern, die sowohl in einer Themenseite der Regionalzeitung, einem Radiomagazin als auch in einer szenischen Talkshow gemündet haben.

Zusammen mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildung organisierte das Ostendorfer-Gymnasium mit ihrem Projektleiter Herrn Tobias Kirschke und die Knabenrealschule mit ihren Projektleiterinnen Frau Michaela Mirlach-Geyer und Kerstin Schiller diese aufwändige Medien-Projektwoche.

12 Schüler unserer Knabenrealschule erhielten zusammen mit 6 Schülern/Schülerinnen des Ostendorfer-Gymnasiums Neumarkt in dieser Woche in drei verschiedenen Workshops („Zeitung“, „Radio“, „szenische Talkshow“) einen Einblick in die Welt der neuen Medien und sammelten dabei außerhalb des normalen Schulalltags vielseitige Erfahrungen.

Die SchülerInnen recherchierten gemeinsam mit ihren Coaches zum Thema: „Kommunales – Wie funktioniert das öffentliche Zusammenleben in einer Kommune?“. Dabei sprachen sie mit einem Vertreter der Stadtverwaltung Neumarkt, zwei engagierten Bürgern und einer Unternehmerin.

Äußerst konzentriert, interessiert und vor allem professionell arbeiteten die SchülerInnen in ihren Teams und mit ihren Coaches zusammen. Schade war es, dass ein Tag des Medienprojektes aufgrund des Schulausfall (Orkantief Sabine) zum Opfer gefallen war.

Die Premiere des Theaterstücks unter der Leitung des Theaterpädagogen Jean-Francois Drozak fand am Donnerstag, 13. Februar 2020, im Rahmen einer öffentlichen Präsentation an der Knabenrealschule statt. Am Freitag durften einige Klassen beider Schulen in zwei Aufführungen die SchülerInnen der mitwirkenden Schulen auf der Bühne bestaunen.

Die Nachwuchsjournalisten gestalteten unter Anleitung der Redakteurin Ella Schindler eine ganze Seite für die Neumarkter Nachrichten, die am Freitag, 14. Februar 2020, veröffentlicht wurde. Die Radioreporter Eleonore Birkenstock und Roland Rosenbauer von der Evangelischen Funkagentur begleiteten das Radioteam. Ausgestrahlt wurde die etwa einstündige Sendung auf Radio Charivari Franken sowie Charivari Regensburg am Sonntag, 16. Februar 2020.

Nachbericht: Michaela Mirlach-Geyer / Kerstin Schiller

Foto: M. Mirlach-Geyer
Präsentation und Auftritt durch die Darsteller in der Turnhalle:
Foto: Robert Wolrab

20200214_KRS_Volo_9Kl_NN_xx

Informatik-Biber

Informatik-Biber an der KRS

Seit seiner Premiere im Wissenschaftsjahr 2006 findet der „Informatik-Biber“ alljährlich im November statt. Der „Biber“ ist der Wettbewerb mit der größten Reichweite im Bereich der Digitalen Bildung in Deutschland. Dabei setzen sich Schüler mit altersgerechten informatischen Fragestellungen spielerisch auseinander, wie z.B. „Wer ist im sozialen Netzwerk Teenigram ein Superstar?“

Auch in diesem Schuljahr nahm die KRS wieder teil, heuer mit 104 Schülern aus der 7. Jahrgangsstufe. Die Schüler waren sehr motiviert und versuchten die Aufgaben durch Überlegen, Kombinieren und logisches Denken zu lösen. Insgesamt zeigten die Jungs der KRS sehr erfreuliche Ergebnisse, wobei sich 3 Schüler besonders auszeichneten und mit dem 2. Preis belohnt wurden.

Den 2. Preis – einen Holz-Handyhalter – erreichten:

  • Julian, 7a
  • Nikita, 7c
  • Leon, 7e

Der Informatik-Biber weckt nicht nur das Interesse am Fach, sondern ist für viele Schüler auch der erste Schritt in der Auseinandersetzung mit Informatik. „Der Wettbewerb verlangt keine Vorkenntnisse, sondern ist allein mit logischem und strukturellem Denken zu bewältigen,“ so der BWINF-Geschäftsführer. „Dieses digitale Denken wird immer wichtiger für eine aktive Beteiligung an der digitalen Gesellschaft.“ Als Breitenwettbewerb angelegt, ermöglicht der Biber zum einen die Teilnahme vieler Schülerinnen und Schüler, zum anderen können so Lehrkräfte, Eltern und auch die Kinder selbst Begabungen erkennen. „Talente können entdeckt und früh gefördert werden,“ betont Pohl das übergeordnete Ziel des Wettbewerbs.

„Nanu-Märchen- und Kindertheater“ an der KRS

Am 04. Februar 2020 besuchte Oliver Machander vom „Nanu-Märchen- und Kindertheater“ aus Regensburg bereits zum zweiten Mal die Knabenrealschule und erzählte den Schülern der 5. Klassen über zwei Schulstunden hinweg anschaulich und schauspielerisch das Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ von den Gebrüdern Grimm. Anschließend vertiefte er ihr Wissen auf spielerische Art und Weise mit einem Rätsel-Märchen-Spiel. Nach einer Fragerunde nahmen einige Schüler die Möglichkeit wahr, sein aktuelles und kunstvoll illustriertes Märchenbuch mit dem Titel „Märchenrund´zur Geisterstund´- Märchen aus Regensburg & aller Welt“ zu erwerben.

Impro-Theater @ KRS

Ich bin kein Nazi, aber…

Als die Schüler der Klassen 10a, 10c und 10d den Musiksaal der KRS betraten, um das Theaterstück „Ich bin kein Nazi, aber…“ zu sehen, war von Schauspielern keine Spur. Die Schulleiterin Frau Söllner-Gsell betrat die Bühne und erklärte, die Darsteller würden sich verspäten. Einer von ihnen sei bei einer Auseinander-setzung mit einem Messer verletzt worden, Ersatzleute seien unterwegs. In der Wartezeit sollten sich die Schüler mit der Frage beschäftigen: Könnte so etwas wie damals mit Hitler bei uns wieder geschehen?

Foto: Robert Wolrab

Impro-Theater @ KRS weiterlesen

Jugendmedientag – KRS und MRS machen Medien

Realschulen aus Neumarkt beim Jugend-medientag – KRS und MRS machen Medien

Im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ hat am Montag, 11. November 2019, der deutschlandweite Jugendmedientag unter der Federführung des Bayerischen Rundfunks stattgefunden. An fünf Standorten in Bayern konnten Jugendliche ihre Medienkompetenz stärken, indem sie den Profis über die Schulter schauten und dabei auch praktische Erfahrungen sammeln konnten. Auch Schülerinnen und Schüler der beiden Neumarkter Realschulen nahmen gemeinsam mit ihren Lehrkräften Frau Schiller und Herrn Auer daran teil.

Foto: Kerstin Schiller

Jugendmedientag – KRS und MRS machen Medien weiterlesen