Schlagwort-Archive: Leseabend

Englisch-Vorlesewettbewerb

We proudly present: Jan Terblanche und Marc Siegler gewinnen das Finale des
Englisch-Lesewettbewerbs im Truppenübungsplatz Hohenfels.

Um das Lesen bei Schülern auch in der Fremdsprache zu fördern, fand auch dieses
Jahr wieder der Englisch-Vorlesewettbewerb in Zusammenarbeit mit der
Mädchenrealschule statt. Doch in diesem Schuljahr gab es für die jeweils zwei
besten Leser aus den 7. Jahrgangsstufen einen besonderen Anreiz: Das Finale des
Wettbewerbs wurde in der Turnbull Library, der Bücherei des Truppenübungsplatzes
Hohenfels, abgehalten. Die dortige Bibliothekarin Nancy Barker hatte die
schwierige Aufgabe die Jungs und Mädels zu beurteilen in den Kategorien
Flüssigkeit, Intonation, Betonung und korrekte Aussprache und war beeindruckt
von ihren Neumarkter Besuchern. Sie sprach ihnen ein besonderes Lob aus indem
sie bei einigen der Leser gar nicht mehr merkte, dass sie nicht in deren
Muttersprache lasen. Die beiden Besten unserer Schule, Jan Terblanche aus der
Klasse 7d und Marc Siegler aus der Klasse 7c, konnten sich genau wie ihre
Mitstreiter über eine Urkunde und eine „goodie bag“ von der Bibliothek freuen
und durften nach dem Wettbewerb noch zu einem Mittagessen in der amerikanischen
Kantine des Truppenübungsplatzes. Die Lehrkräfte Edith Worden und Veronika
Northam sind stolz auf die Leistungen der 7. Klässler. Zusammen mit Nancy Barker
hoffen sie, dass die Jungs und Mädels nie ihre Freude am Lesen verlieren.

Edith Worden

Welttag des Buches

Pünktlich zum „Welttag des Buches“, der jedes Jahr am 23. April stattfindet, konnte an der KRS eine neue Einrichtungen eröffnet werden: die Schülerbücherei. Dabei ist es den Verantwortlichen gelungen, einen Raum mit Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, in dem Schüler und Lehrer in Ruhe in den vielen Büchern lesen, und zugleich auch vom Schulalltag etwas Abstand gewinnen können.

Zusammen mit den großzügigen Bücherspenden der Stadtbibliotheken Neumarkt und Parsberg sowie vielen Einzelspendern aus dem Kollegium bietet sich der helle und farbenfrohe Raum nun an, Unterrichtin allen Fächern auch hier zu gestalten, denn Leseförderung ist nicht nur eine reine Aufgabe des Faches Deutsch.

Auch die Schüler der 10. Klassen testeten rasch die neuen Sitzsäcke und kamen zudem in den Genuss, von Frau Hierl-Wittig vorgelesen zu bekommen. Was will Mann mehr 😉

Für die Klasse 5a bedeutete der Welttag des Buches zunächst, einen Fußmarsch in die Innenstadt zu bewältigen. Die Buchhandlung Rupprecht hatte die 31 Jungs eingeladen, das Medium Buch sowie die große Berufswelt der Buchherstellung kennen zu lernen. Schnell hatten die Schüler Vertrauen zur Buchhändlerin, Frau Schön, gefasst und erkundeten in einer Rallye das Geschäft und erfuhren viele Details aus der Welt der Bücher.

Ausgestattet mit einem Buchgeschenk und Eis trat die Klasse dann gestärkt den Heimweg an die KRS an, denn eine andere Welt wartete in der 5. Stunde schon auf sie: die Welt der Zahlen in der Mathematik 🙂

Peter Diepold

Von Herrschern und Sklaven – Vorleseabend IV

Von Herrschern und Sklaven

Im Februar konnte Peter Diepold zusammen mit den mitlesenden Kolleginnen Frau Kapfer und Frau Werner nochmals viele Besucher zum Vorleseabend begrüßen. Geschichten von Herrschern und Sklaven standen auf dem Programm und gespannt verfolgten die Kinder zusammen mit den Eltern die Erzählungen: Reisende Zeitdetektive, magische Türen, ein ermordeter Pharao und eine verschwundene Schatzkiste des Pharaos waren die Inhalte der ersten beiden vorgestellten Bücher aus dem Reich der Pharaonen.

Frau Kapfer bewies aber später, dass es auch im 19. Jahrhundert noch Sklaverei  gab, indem sie aus dem Klassiker „Onkel Toms Hütte“ vorlas. Nachdenklich hingen alle an ihren Lippen und waren in Gedanken mit dabei, als der freundliche und nette Sklave Tom von seinem Herren verkauft und in Ketten gelegt wird und alle traurig Abschied nehmen müssen.

Im Herbst 2018 werden die Vorleseabende erneut starten und mit neuen Themen sicherlich wieder viele Besucher anziehen.

Peter Diepold

Fremdsprachenkino – 8d

Französisches Kino Film Festival

Am Freitag dem 12.01.2018 fuhr die Französischklasse 8d zur Cinefete. Es ging los am Bahnhof von Neumarkt. Von dort nahmen wir die Regionalbahn und fuhren sehr zügig nach Nürnberg. Die Fahrt war sehr kurz und man konnte sich mi seinen Klassenkameraden sehr gut unterhalten. In Nürnberg angekommen, gingen wir durch den Bahnhof in Richtung Innenstadt. Doch bevor
wir ins Kino gingen, zeigten uns Herr Wolrab und Herr Brodersen den Handwerkerhof, das Neue Museum und die Lorenzkirche. Danach gingen wir ins Kino.

Claude Barras erzählt die Geschichte von Icare, der Seine Mutter getötet hat. Am Anfang war er zwar sehr schüchtern doch dann wurde er in die Gemeinschaft aufgenommen. Sie hatten viel Spaß und am Ende Adoptierte ein Polizist Icare oder Zuccini genannt und seine Freundin Camille. Fremdsprachenkino – 8d weiterlesen

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

„Hier haben wir nicht nur unsere Kleidung verloren, sondern unsere Seele“ Exkursion der 10. Klassen zur KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Diesem Verlust an Menschlichkeit und dem Leiden der Opfer während der Zeit des Nationalsozialismus, den der einstige KZ-Inhaftierte Vittore Bocchetta im oben angeführten Zitat beschreibt, gedachten die 10. Klassen auch im diesen Jahr im Rahmen der Gedenkstättenfahrt zum ehemaligen Konzentrationslager Flossenbürg. KZ-Gedenkstätte Flossenbürg weiterlesen

Lesemarathon der KRS

Als die Veranstaltung „Lesemarathon“ im Vorfeld in den 5. und 6. Klassen der KRS angekündigt wurde, standen vielen Schülern – und auch Lehrern – Fragezeichen ins Gesicht geschrieben.

Was wird das wohl sein?

Gespannt versammelten sich die Schüler dann auch jeweils im neuen Kunstsaal und warteten auf den Anpfiff zum Marathon. Frau Smolja und Frau Heißbauer, Mitarbeiterinnen der Buchhandlung Rupprecht,
waren an die KRs gekommen, um den Jungs viele verschiedene Kinder- und Jugendbücher vorzustellen.
Dies geschah jedoch nicht im üblichen Vorlesen der ersten Seiten, sondern jeweils zwei Bücher traten in einem Wettrennen gegeneinander an und die Jungs mussten nach dem Kurzvortrag schnell abstimmen, welches Buch es denn in die nächste Runde schaffen sollte. Lesemarathon der KRS weiterlesen

Geschichten im Herbst

Im abgedunkelten Musiksaal breitet sich in den Herbst- und Wintermonaten abends einmal im Monat ein wohlige Stimmung aus:

Es ist wieder Vorlesezeit an der KRS

Zum ersten Abend durfte Organisator Peter Diepold zusammen mit den weiteren vorlesenden Lehrkräften, Frau Köstler und Herrn Reche, sehr viele interessierte Schüler der 5. und 6. Klassen mit ihren Eltern und Geschwistern begrüßen. Mit im Gepäck hatten diese Sitzsäcke, Kuscheltiere und Wolldecken. Geschichten im Herbst weiterlesen

Der Rosenkranzmonat

Rosenkränze basteln

Wir, die katholischen Schüler der Klasse 6c, haben im Rahmen des Religionsunterrichts selbst Rosenkränze gebastelt. Es war gar nicht so leicht, die 59 Perlen durch den Faden zu bringen, aber am Ende haben wir es alle geschafft. Natürlich haben wir auch erfahren, wie der Rosenkranz gebetet wird und was die einzelnen Perlen bedeuten.

Wusstet ihr eigentlich, dass … Der Rosenkranzmonat weiterlesen