Ev. / Kath. Religion

Fachschaft Religion

„Religiös sein bedeutet, leidenschaftlich nach dem Sinn unseres Lebens zu fragen und für Fragen und Antworten offen zu sein.“ (nach Paul Tillich)

Getragen von dieser Auffassung bietet der Unterricht in Religion einen großen Schatz, Kindern und Jugendlichen in ihrem ganzheitlichen Menschenbild zu begegnen, sie anzusprechen und zu erreichen.

Die Schüler werden im Religionsunterricht auf ihrer Suche nach einem sinnvollen und selbstbestimmten Leben unterstützt. Dabei wird ihnen verdeutlicht, dass der Glaube ihre Lebensfreude und ihr Selbstwertgefühl stärkt und sie zu Engagement und Mitverantwortung in Kirche und Gesellschaft befähigen will. Die jungen Menschen setzen sich mit gegenwärtigen und vergangenen Ausdrucksformen und Zeugnissen des Christentums auseinander, welche die europäische Kultur prägen. (Auszug aus dem kath. Lehrplan)

An der Realschule durchlaufen die Schuler die wichtige Übergangszeit zum Erwachsenen. Dabei müssen sie Werte und Traditionen wahrnehmen, sich damit auseinander setzen und eigenständige Positionen finden als Grundlage für ein verantwortliches, erfülltes und selbstständiges Leben in der Gemeinschaft. Dieses Nachdenken und Fragen findet besonderen Raum im Evangelischen Religionsunterricht; die Jugendlichen sollen darin ernst genommen, begleitet und unterstützt werden. Die Begegnung mit dem biblisch-christlichen Glauben schenkt den Heranwachsenden Impulse zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit, indem sie Hoffnungshorizonte eröffnet und christliche Wertmasstäbe vermittelt. (Auszug aus dem ev. Lehrplan)

Weihnachtsaktion für den Leb-mit-Laden in Neumarkt

Jedes Jahr sammeln fleißige Schüler der Knabenrealschule haltbare