Sozialkunde

Im Schuljahr 2014/15 unterrichten Frau Bauer, Herr Diepold und Frau Hierl in den 10. Klassen das Fach Sozialkunde.

Wir als Sozialkundelehrer dürfen im letzten Jahr vor dem Schulabschluss die Schüler auf einem weiteren, wichtigen Schritt hin zum mündigen, selbstverantwortlichen Bürger begleiten.Galinski_1

Das obige Zitat zeigt dabei, welch große Bedeutung unserer Arbeit mit den Buben zukommt. Denn einen großen Teil des Schuljahres verwenden wir dafür, mit den Jungs zu besprechen, was unsere freiheitlich demokratische Grundordnung ausmacht und wie sie funktioniert. Und im besten Fall ist den jungen Männern am Ende dann bewusst, dass es an ihnen liegt, die Demokratie mit Leben zu erfüllen. Sie müssen sich im politischen Tagesgeschäft einbringen, mitdiskutieren, sich einmischen usw.

Das Fach bleibt für uns Lehrer und wird für die Schüler immer dann besonders spannend, wenn sich Themen aus dem Lehrplan mit dem aktuellen Zeitgeschehen verknüpfen lassen. Einige Beispiel dazu aus den vergangenen Schuljahren:

2011/12

Aufgrund des Ratsbegehrens und des Bürgerentscheides zum „Neuen Markt“ kamen die Schüler den Elementen der direkten Demokratie anhand des aktuellen Neumarkter Beispiels näher.

Anlässlich der Wahl des Bundespräsidenten Joachim Gauck wurde das höchste Amt im Staat genauer unter die Lupe genommen.

2012/13

Die Verleihung des Friedensnobelpreises an die Europäische Union bot Anlass über den Beitrag dieses Staatenverbundes an der Förderung von Versöhnung, Demokratie und Menschenrechten nach dem Zweiten Weltkrieg zu sprechen.

2013/14

Angesichts des „Superwahljahres“ mit Landtags-, Bundestags-, Kommunal- und Europawahlen konnten viele demokratische Prozesse hochaktuell und am konkreten Beispiel besprochen werden, so etwa die Koalitionsverhandlungen von CDU, CSU und SPD auf Bundesebene mit abschließender Regierungsbildung.

2014/15

Wegen der stark gestiegenen Zahl von Flüchtlingen aus den Krisengebieten der Welt bot sich die Vertiefung des Themenkreises Toleranz und Minderheitenschutz an.


Steinbrueck_1Dieses Zitat von Peer Steinbrück ist immer wieder Motto für Aktionen, die sich an Jungwähler richten.

Seite für Eltern, Freunde und Schüler der Staatl. Realschule für Knaben in Neumarkt