Projekt von „Misereor“

Mit kleinen Schritten die Welt verändern

Dass wir jeden Tag in die Schule gehen dürfen ist für uns selbstverständlich. Nicht aber für viele Kinder in anderen Ländern der Welt.Im Rahmen der Projektpräsentation beschäftigten sich Schüler der Klasse 9a intensiv mit Hilfsorganisationen und deren Arbeit. Um die Theorie auch in die Praxis umzusetzen, wurde ein Projekt von „Misereor“ ausgewählt, das die Jungen unterstützen wollten. Für den Aufbau von Schulen und die Ausbildung von Lehrern im Südsudan sammelten sie am Tag der offenen Tür fleißig Pfandflaschen.Auch die Klassen 5a und 5c setzten sich im Rahmen des Geographieunterrichts mit diesem Thema auseinander und beschlossen schnell, auch helfen zu wollen.An zwei Tagen verkauften sie mit großem Engagement in den Pausen selbstgebackene Kuchen und Kekse.So kamen insgesamt 160,00 Euro für die Spendenaktion „Schulen für eine friedliche Zukunft im Südsudan“ zusammen.

(Frau Schiller)