Osterprojekt der 5. Kl.

Was hat ein Osterei mit einem Luftballon zu tun?

Scheinbar gar nichts – es sei denn, letzterer wurde mit Pappmaschee und Gips ummantelt und zu einem raffinierten „Ostereinest“ umgestaltet, ebenso wie weitere in eigener Fantasie geformte österliche Kreationen aus Filz oder Flechtwerk – mit kleinen Häschen und bunten Eiern verziert.
Foto: Robert Wolrab

Diese Gebilde entstanden im Rahmen des alljährlichen Osterprojekts als Wettbewerb zwischen den 5. Klassen. Jeder Schüler erstellte sein eigenes Osternest, das mit kreativen Beiträgen aus einzelnen Fächern zum Thema Ostern gefüllt werden sollte.

So verfassten die Schüler in Deutsch ein eigenes Ostergedicht und stellten dieses auf einem gebastelten Osterhasen dar. In Religion bzw. Ethik wurden Oster-/ Frühlingskerzen erschaffen. Das Gestalten von Pop-up-Karten stand in Kunst im Mittelpunkt, während im Fach Biologie der Unterschied zwischen Hase und Kaninchen in gebastelter Form dargestellt wurde.

Zuletzt wartete als besondere Herausforderung eine Zusatzaufgabe auf die Osterforscher, die sie individuell für ihr eigenes Nest anfertigen durften. Kunstvoll lackierte Eier, mit Watte befüllte und darin Kresse angesäte Eierschalen, selbst geschnitzte Holzhasen oder aus Wolle gestaltete Hasen sind nur wenige der vielen künstlerischen Beitrge, die sich in den Nestern bestaunen ließen. Innerhalb der Klasse wurden die besten Ergebnisse ermittelt und zu einem Klassenpräsentationstisch zusammengesetzt. Dieser und die Nester in ihrer Gesamtheit standen dann im Wettbewerb zu den anderen Klassenergebnissen.

Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Bei einem gemeinsamen Osterfrühstück mit den Eltern sollte in einer entspannten Atmosphäre der wertvolle Kontakt zwischen Schule und Elternhaus geknüpft bzw. intensiviert werden. Den ersten Höhepunkt fand das Frühstück bei der Präsentation der Schülerergebnisse, die vor den Eltern, der Jury, der Schulleitung, der Presse und weiteren Interessierten erfolgte.
Die dabei erfahrene Anerkennung und Wertschätzung ließ bei den Jungs sichtlich ein Gefühl der Selbstwirksamkeit entstehen und trägt dazu bei, auch zukünftige Herausforderungen mit Motivation und Selbstvertrauen anzugehen. Zum Gelingen der Aktion standen den Klassen die fleißigen Tutoren sowie die Mitglieder der SMV als Jury tatkräftig zur Seite, welche Schokoosterhasen für jeden einzelnen Schüler dabei hatte und den Preis für die stolze Siegerklasse, der Klasse 5d, überreichte.
Diese darf sich zur Belohnung auf einen gemeinsamen Klassenausflug zum Minigolfplatz freuen. Das Osterprojekt kann als überaus gelungen bezeichnet werden, da es den Schülern ermöglichte, ihre Ergebnisse vor einem größeren Publikum darzustellen und eigenverantwortlich Wissen zu einem Themengebiet zu erarbeiten. Welche lyrischen Naturtalente und kreativen Künstler beispielsweise in unseren Klassen schlummern, das würde ansonsten ein Geheimnis bleiben.
Liebevoll von den Lehrkräften und den Tutoren gestaltete Frühstückstische mit allerlei Leckereien sowie Blumenvasen, mit bunten Eiern verzierte Osterzweige, frühlingshafte Fensterdekorationen etc. rundeten das harmonische Bild einer Knabenrealschule Neumarkt ab, die man nicht nur als Lernort, sondern als sozialen Lebensraum erfahrbar machen kann.

In diesem Sinne…was wird aus unserem Luftballon an Ostern?

Claudine Conrad

Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab