Musikalischer Einsatz

Bayer.-Realschul-Streich-Orchester

Foto: Robert Wolrab

Marco Plank, Schüler der Knabenrealschule Neumarkt, zeigte sein musisches Können im Bayerischen Realschulstreichorchester

Das Bayerische Realschulstreichorchester ist ein Kooperationsprojekt des Bayerischen Kultusministeriums mit dem Bundesverband Musikunterricht (BMU) und bringt talentierte Realschülerinnen und -schüler zusammen. Ziel des Orchesters ist es, junge Streicher, kleine Streichensembles oder Schülerinnen und Schüler der Streicherklassen an den Realschulen gezielt zu fördern.

Aus allen Regionen Bayerns wurden Realschülerinnen und -schüler ausgewählt, die ihr Streichinstrument besonders gut spielen können. Darunter der Neumarkter Realschüler Marco Plank, der von seinem Musiklehrer der Staatlichen Realschule für Knaben/Neumarkt, StR (RS) Matthias Fischer, zur Teilnahme ermutigt wurde. Im Vorfeld bereitete der Siebtklässler eigenverantwortlich mehrere Stücke vor. In der Zeit vom 15. – 19.01.2019 probten 34 Jugendliche in verschiedenen Besetzungen gemeinsam mit Mitgliedern des Staatstheaters Nürnberg in Workshops das Konzertrepertoire, um schließlich am Samstag, 19. Januar 2019, unter der Leitung von Herrn Professor Guido J. Rumstadt (Hochschule für Musik Nürnberg, Staatstheater Nürnberg) ein Abschlusskonzert im Eppeleinsaal der Jugendherberge Nürnberg zu gestalten. Bei diesem Konzert musizierte der Siebtklässler gemeinsam mit weiteren 33 Jugendlichen in überzeugender Weise Seite an Seite mit den Profimusikerinnen und -musikern. Auf dem Programm standen Werke von G. Holst, K. Badelt und J. Pachelbel sowie Kammermusik von J. Haydn und W. A. Mozart. Die Schüler der Realschulen Bayerns bewiesen, dass sie nicht nur ihr Instrument bemerkenswert gut beherrschen, sondern auch auf andere hören und sich in einen Gesamtklang einbringen können. So sorgten sie für Begeisterung beim Publikum.

Entnommen den NN vom 1.02.2019

Entnommen dem NT vom 5.02.2019