Lesemarathon der KRS

Als die Veranstaltung „Lesemarathon“ im Vorfeld in den 5. und 6. Klassen der KRS angekündigt wurde, standen vielen Schülern – und auch Lehrern – Fragezeichen ins Gesicht geschrieben.

Was wird das wohl sein?

Gespannt versammelten sich die Schüler dann auch jeweils im neuen Kunstsaal und warteten auf den Anpfiff zum Marathon. Frau Smolja und Frau Heißbauer, Mitarbeiterinnen der Buchhandlung Rupprecht,
waren an die KRs gekommen, um den Jungs viele verschiedene Kinder- und Jugendbücher vorzustellen.
Dies geschah jedoch nicht im üblichen Vorlesen der ersten Seiten, sondern jeweils zwei Bücher traten in einem Wettrennen gegeneinander an und die Jungs mussten nach dem Kurzvortrag schnell abstimmen, welches Buch es denn in die nächste Runde schaffen sollte.
Innerhalb aller Klassen gab es unterschiedliche Fanblöcke, sodass in allen Vorstellungen am Ende auch ein anderes Buch das Rennen machte und den Marathon als Sieger beendete.

Die Schüler waren 90 Minuten interessiert bei der Sache und genossen den Einblick in so viele unterschiedliche Lektüren.
Am Ende nutzten daher manche auch das Angebot, den Siegertitel zu kaufen, oder holten sich einfach neue Ideen für ihren nächsten Gang in die Buchhandlungen.