Chancen und Risiken der Digitalisierung

Chancen und Risiken der Digitalisierung: von Cyber-Angriffen und deren Abwehr

Die Digitalisierung durchdringt immer weiter alle Bereiche des privaten und beruflichen Lebens. Alles vernetzt sich immer mehr und wird zunehmend automatisiert, Möglichkeiten eröffnen sich, die noch vor wenigen Jahren unrealistisch erschienen.

Jedoch hat die schöne neue Welt auch Schattenseiten: So führt eine immer tiefere Verzahnung der Gesellschaft mit digitalen Technologien zu ebenso neuen Angriffsflächen, die findige Angreifer nutzen können, um private Daten oder Geld zu stehlen, Geschäftsprozesse zu unterminieren oder im schlimmsten Fall ganze politische Systeme zu Fall zu bringen.
Doch existieren auch heute schon technische Methoden zur Abwehr solcher „Cyber-Angriffe“: Techniken der IT-Sicherheit oder – viel fundamentaler – der Kryptographie erlauben die Absicherung unserer digitalen Welt und setzen letztlich die Latte für potenzielle Angriffe höher.

In dem Vortrag soll ein Einblick in aktuelle Angriffe gegeben werden. Anschließend erörtern wir grundlegende Methodologien, die in den
diskutierten Fällen einen effektiven Schutz gewährleisten können. Wir zeigen warum diese Art von Mechanismen in den konkreten Beispielen versagten (oder gar nicht erst realisiert wurden) und geben Beispiele für – zumindest aus technischer Sicht – erfolgreiche Abwehr von Cyber-Kriminellen.

Preisverleihung Stadtradeln 2019

Stadtradeln 2019 – Ergebnisse

Pressetermin am Mittwoch, 24. Juli um 16:00 Uhr im Bürgerhaus

Stadträtin und Nachhaltigkeitsreferentin Ruth Dorner und Projektleiter Herbert Meier aus dem Bürgerhaus übergaben zusammen die Urkunden für die Gewinner der Stadtradeln-Aktion. Insgesamt 246 Bürgerinnen und Bürger traten in diesem Jahr für den Klimaschutz in die Pedale und radelten in Teams um die Wette. Zusammen legten sie 42.226 Kilometer mit dem Rad zurück. Im Vergleich zur Autofahrt wurden so 6 Tonnen Kohlendioxid vermieden.

Die Stadt Neumarkt beteiligte sich vom 24. Juni bis 14. Juli an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis, dem die Stadt Neumarkt bereits seit 2008 angehört.

Neben Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif zeigte die Aktion einen weiteren Effekt: So seien mittels der Meldeplattform RADar!, die in diesem Jahr wieder mit dabei war, Vorschläge im Rathaus eingegangen, wie der Radverkehr in Neumarkt attraktiver gestaltet werden könne. Diese Anregungen würden in der zukünftigen Radverkehrsplanung einfließen.

Insgesamt sind in den drei Wochen sieben Meldungen eingegangen. Fünf davon weisen auf notwendige Verbesserungen im Stadtgebiet hin wie z.B. Schlaglöcher auf Radwegen, bei einer handelt es sich um eine positive Rückmeldung zu einem gelungenen Radweg. Die Meldungen wurden bereits mit den zuständigen Stellen im Stadtbauamt besprochen und zur Bearbeitung weitergegeben.

Ergebnisse 2019 in der Stadt Neumarkt i.d.OPf.:

(Kilometer-Leistung und eingespartes CO2)

Teamwertung  (Gesamtkilometer des Teams):

3. Platz – Bronze: Team Neumarkter Turboschnecken:
3.528 km = 501,0 Kg CO2

2. Platz – Silber: Team Mittagsbetreuung Neumarkt:
5.018 km = 712,6 Kg CO2

1. Platz – Gold: Team DAV-Neumarkt:
13.443 km = 1.909,0 Kg CO2

Teamwertung fahrradaktivstes Team (Kilometer pro Teammitglied):

3. Platz – Bronze: Team Rekordmeister:
303,0 km = 43,1 Kg CO2

2. Platz – Silber: Team KRS:
366,0 km = 52,1 Kg CO2

1. Platz – Gold: Team Neumarkter Turboschnecken:
588,0 km = 83,5 Kg CO2

Einzelwertung:

3. Platz – Bronze: Werner Kürzinger (Mittagsbetreuung):
738 km = 104,8 Kg CO2

2. Platz – Silber: Markus Wagner: (Mittagsbetreuung):
810 km = 115,1 Kg CO2

1. Platz – Gold: Rudolf Zeller (Neumarkter Turboschnecken):
1.503 km = 213,4 Kg CO2

Teamgröße:

3. Platz – Bronze: Team Bürgerhaus:   12 Teilnehmer

2. Platz – Silber: Team Mittagsbetreuung:   22 Teilnehmer

1. Platz – Gold: Team DAV-Neumarkt:   86 Teilnehmer

Fazit: Der größte Gewinner ist unser Klima!

Mehr Informationen unter:
<stadtradeln.de>
<facebook.com/stadtradeln>
<twitter.com/stadtradeln>

DAS STADTRADELN

Der internationale Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnis lädt alle Mitglieder der Kommunalparlamente ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Im Team mit Bürger*innen sollen sie möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Kommune sammeln. Die Kampagne will Bürger*innen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Seit 2017 können auch Städte, Gemeinden und Landkreise außerhalb Deutschlands die Kampagne an 21 zusammenhängenden Tagen zwischen Mai und September durchführen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen – vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. stadtradeln.de

Das Klima-Bündnis

Seit mehr als 25 Jahren setzen sich die Mitgliedskommunen des Klima-Bündnis mit ihren indigenen Partnern der Regenwälder für das Weltklima ein. Mit über 1.700 Mitgliedern aus 26 europäischen Ländern ist das Klima-Bündnis das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet, und das einzige, das konkrete Ziele setzt: Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren. Da sich unser Lebensstil direkt auf besonders bedrohte Völker und Orte dieser Erde auswirkt, verbindet das Klima-Bündnis lokales Handeln mit globaler Verantwortung. klimabuendnis.org

Foto: Stadt Neumarkt

Bericht unter Neumarkt-Online:

http://www.neumarktonline.de/art.php?newsid=104255

Verabschiedung der Abschlussklassen 2019

Abschlussgottesdient mit festlicher Verabschiedung der Schulabgänger 2019
mit Ehrungen der Klassenbesten
und Jahrgangsbesten

Entnommen den NN vom 22.07.2019

Entnommen dem NT vom 22.07.2019

Stadtmeisterschaft Handball

„We are the (Handball) champions…

In der Turnhalle der Mittelschule West wurde zum 5. Mal die Stadtmeisterschaft Handball für die 5. und 6. Klassen ausgetragen. Jeweils 10 Schüler unserer Sportklassen 5d und 6d durften sich mit Vertretern der beiden Neumarkter Gymnasien messen und konnten zum wiederholten Male den Sieg erringen.
Äußerst souverän und spielerisch überzeugend bezwangen unsere Sechstklässler sowohl das Ostendorfer als auch das Willibald-Gluck deutlich und sicherten sich verdient den Siegerpokal.

Wesentlich spannender machten es unsere Fünftklässler, die gegen das WGG nur ein Unentschieden erzielen konnten, das OG anschließend klar bezwangen und darauf hoffen mussten, dass das Ergebnis der beiden Rivalen zu unseren Gunsten ausfällt; Spannung pur und viele Emotionen auf der Tribüne! Und nach langen 20 Minuten endlich die Gewissheit, ebenfalls Sieger!

…of Neumarkt!“

Andreas Bäumel