Alle Beiträge von Redaktion

Bundesjugendschreiben 2020

Erfolgreiche Teilnahme bei verschiedenen TIPP-Wettbewerben

Die KRS war mit 23 Schülern am Bundesjugendschreiben 2020 beteiligt. Der Wettbewerb wird von der Bundesjugend für Computer, Kurzschrift und Medien (bjckm) veranstaltet und findet alljährlich statt. Sinn des Bundesjugendschreibens ist es, Jugendliche in den oftmals als Hobby betriebenen Disziplinen (Tastschreiben, Textbearbeitung, Tabellenkalkulation) durch diesen Großwettbewerb zu noch besseren Leistungen anzuspornen. Jährlich beteiligen sich über 10 000 Schüler, Jugendliche und Erwachsene. Bei jedem Fehler werden 100 Anschläge abgezogen! Unsere Teilnehmer erzielten jedoch hervorragende Ergebnisse, die vier besten Teilnehmer sind Ndue Sebastian mit 2000 Anschlägen, Bradl Stefan mit 1963 Anschlägen,

Krasniqi Marcel mit 1862 Anschlägen und Geier Julian mit 1771 Anschlägen. Erneut nahmen 4 Schüler beim Internet keyboarding 2020 teil und schlugen sich erfolgreich bei diesem Online-Wettbewerb in Deutsch/Englisch: Bradl Stefan, Krpic David, Jauernig Adrian und Billner Tobias waren unter den Top 200 in ihren Altersklassen und somit beim internationalen Vergleich sehr gut. Hier liegt die Nicht-Bestehensquote in dieser Altersgruppe vergleichsweise hoch.

Das Bayerische Schülerleistungsschreiben und die Bayerische Meisterschaft wurden coronabedingt abgesagt.

Vielleicht wagen sich im nächsten Schuljahr unsere Schüler auch mal an andere Fremdsprachentexte.

Die Top-Teilnehmer erhielten Gutscheine aus dem Eine-Welt-Laden, die der Förderverein der KRS finanziert hat.
Herzlichen Glückwunsch von der Schulleiterin Frau Sabine Söllner-Gsell und der Fachschaft IT.

Verabschiedung der Abschlussklasse 10e

Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab

Weitere Beiträge aus der Neumarkter Presse:

https://www.mittelbayerische.de/region/neumarkt-nachrichten/lehrkraefte-nahmen-per-videobotschaft-abschied-21102-art1925691.html

https://www.nordbayern.de/region/neumarkt/teamplaying-an-der-krs-neumarkt-gelernt-und-gelebt-1.10295208?searched=true

Verabschiedung der Abschlussklasse 10d

Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab

Weitere Beiträge aus der Neumarkter Presse:

https://www.mittelbayerische.de/region/neumarkt-nachrichten/lehrkraefte-nahmen-per-videobotschaft-abschied-21102-art1925691.html

https://www.nordbayern.de/region/neumarkt/teamplaying-an-der-krs-neumarkt-gelernt-und-gelebt-1.10295208?searched=true

Verabschiedung der Abschlussklasse 10b

Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab

Weitere Beiträge aus der Neumarkter Presse:

https://www.mittelbayerische.de/region/neumarkt-nachrichten/lehrkraefte-nahmen-per-videobotschaft-abschied-21102-art1925691.html

https://www.nordbayern.de/region/neumarkt/teamplaying-an-der-krs-neumarkt-gelernt-und-gelebt-1.10295208?searched=true

Verabschiedung der Abschlussklasse 10a

Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab
Foto: Robert Wolrab

Weitere Beiträge aus der Neumarkter Presse:

https://www.mittelbayerische.de/region/neumarkt-nachrichten/lehrkraefte-nahmen-per-videobotschaft-abschied-21102-art1925691.html

https://www.nordbayern.de/region/neumarkt/teamplaying-an-der-krs-neumarkt-gelernt-und-gelebt-1.10295208?searched=true

Ehrung für Marco Drössler

Ehrung für unseren 1. Schülersprecher
Marco Drössler durch die MB-Dienststelle

Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Schülersprecher und Mitglied der SMV erhielt Marco Drössler (Klasse 9a) von Frau Ministerialbeauftragter Mathilde Eichhammer ein Zertifikat und einen Büchergutschein. In diesem Zusammenhang bedankte sich auch Frau RSDin Sabine Söllner-Gsell für sein bemerkenswertes Engagement in der Schülermitverantwortung und seine Tätigkeit als Wertebotschafter an unserer Schule.

A. Bäumel

Foto: Robert Wolrab

KRS-Fairplayer 2020

Fairplayer.Manual in der 5. Jahrgangsstufe

Ein Programm zur Förderung sozialer Kompetenzen sowie zur Prävention von Mobbing

An der Knabenrealschule fand im Schuljahr 2019/2020 in der 5. Jahrgangsstufe das vielfach empfohlene und ausgezeichnete Programm Fairplayer.Manual statt. Dieses wurde an der Freien Universität Berlin entwickelt, die Wirksamkeit des Programms ist wissenschaftlich nachgewiesen.

Im Rahmen des Projekts haben sich die Schüler mit viel Begeisterung inaktiv mit folgenden Themen beschäftigt:

  • Einführung in Fairplayer und die Arbeitsmethoden – Wie gehen wir miteinander um?
  • Was ist Mobbing? Unterschiedliche Formen und Wahrnehmung von Mobbing
  • Was ist Zivilcourage in der Schule? – Wie kann man zivilcouragiert handeln?
  • Gefühle und Körpersprache bei sich und anderen Kindern erkennen und ausdrücken können
  • Soziale Rollen (bei Mobbing)
  • Lösungsorientierte Handlungsalternativen erarbeiten
  • Förderung eines positiven Klassenklimas

Um den Wissenstransfer in das häusliche Umfeld der Schüler gewährleisten zu können, erhielten alle Eltern der 5. Jahrgangsstufe zu Beginn des Schuljahres ein Handout mit wesentlichen Informationen zu ausgewählten Themen, bspw. „Was ist Mobbing?“ bzw. „Was kann ich als Elternteil [eines betroffenen Kindes] tun?“

Aufgrund der Schulschließungen, die mit der Corona-Pandemie im März 2020 einhergingen und dem darauffolgenden Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht, musste das Fairplayer-Programm etwas früher beendet werden.

Zum Ende des Schuljahres ist es jedoch gelungen, einen positiven Abschluss des Programms auf digitalem Wege zu ermöglichen.

Die Schüler schrieben per Mail zu jedem Mitschüler anerkennende Gedanken, welche im Anschluss dann von der durchführenden Sozialpädagogin (B.A.) Frau Fürst zusammengetragen wurden.

Am letzten Schultag erhielten die Schüler dann, neben ihren Zeugnissen, eine Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am Programm „Fairplayer.Manual“ und einen bunt gestalteten Brief mit vielen positiven Eigenschaften von sich selbst, geschrieben von den Klassenkameraden.

Positiv gestimmt können nun die Sommerferien beginnen!

Falls Sie weitere Informationen zu Fairplayer wünschen, finden Sie diese unter: www.fairplayer.de

Ziel ist ein faires und respektvolles Miteinander.

Ich wünsche allen Schülern viele schöne und erfolgreiche Momente an der Knabenrealschule.

Teresa Fürst, Sozialpädagogin (B.A.)