Alle Beiträge von KRS_NM

Projekt von „Misereor“

Mit kleinen Schritten die Welt verändern

Dass wir jeden Tag in die Schule gehen dürfen ist für uns selbstverständlich. Nicht aber für viele Kinder in anderen Ländern der Welt.Im Rahmen der Projektpräsentation beschäftigten sich Schüler der Klasse 9a intensiv mit Hilfsorganisationen und deren Arbeit. Um die Theorie auch in die Praxis umzusetzen, wurde ein Projekt von „Misereor“ ausgewählt, das die Jungen unterstützen wollten. Für den Aufbau von Schulen und die Ausbildung von Lehrern im Südsudan sammelten sie am Tag der offenen Tür fleißig Pfandflaschen.Auch die Klassen 5a und 5c setzten sich im Rahmen des Geographieunterrichts mit diesem Thema auseinander und beschlossen schnell, auch helfen zu wollen.An zwei Tagen verkauften sie mit großem Engagement in den Pausen selbstgebackene Kuchen und Kekse.So kamen insgesamt 160,00 Euro für die Spendenaktion „Schulen für eine friedliche Zukunft im Südsudan“ zusammen.

(Frau Schiller)

Aktion Schultüte 7d

Neue Französischklasse an der KRS

Foto: Robert Wolrab
Die Neumarkter Partnerschaftsreferentin Ursula Plankermann besuchte unsere Französich-Schüler der Klasse 7d. Symbolisch für den Neuanfang mit der zweiten Fremdsprache überreichte sie ihnen eine mit Stiften, Schreibmaterial, Süßigkeiten und einem Wörterbuch gefüllte Schultüte in den Farben der Trikolore und versüßte ihnen damit das Französischlernen. Die Schüler lernten viele interessante Dinge über die Region Puy-de-Dôme, ihre Partnerstadt Issoire und den Freundschaftsvertrag, der am 22. Januar 1963 zwischen Bundeskanzler Konrad Adenauer und Frankreichs Staatspräsident Charles de Gaulle unterzeichet wurde.
Foto: Robert Wolrab

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Exkursion der 10. Jahrgangsstufe zur
KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 unternahmen alle 10. Klassen zusammen mit begleitenden Lehrkräften eine Exkursion zur KZ-Gedenkstätte in Flossenbürg. Nach einer ca. 90 minütigen Busfahrt Richtung Osten wurden die Klassen in Gruppen eingeteilt, um sich kompetenten sowie engagierten Führungen anzuschließen. Diese begleiteten die Schüler bei Eiseskälte zur einstigen SS-Kommandantur, über den Appellplatz und schließlich zur Wäscherei, welche teilweise noch original erhalten und mittlerweile zum modernen Museum umgebaut ist. Hier wurden die Klassen über die Funktionen der jeweiligen Gebäude sowie über die unvorstellbaren Geschehnisse an diesen Orten zur damaligen Zeit informiert. In einer Ausstellung in Erd- und Kellergeschoss der Wäscherei erfuhren die Schüler zudem Wissenswertes über die Insassen selbst, den unerträglich harten Alltag der Gefangenen und die Rücksichtslosigkeit der Nationalsozialisten. So wurde zum Beispiel im Duschraum des Lagers berichtet, wie schon nach der Anreise die systematische Unterdrückung und Peinigung der neuen Lagerinsassen begann. Diese wurden in Massen in den verhältnismäßig kleinen Raum gebracht und mit extrem heißem oder kaltem Wasser, sowie mit Schlägen gequält. Viele überlebten diese Prozedur nicht. Anschaulich und ergreifend berichteten die Führungen von den damaligen Ereignissen. Die Exkursion endete mit der Heimfahrt nach Neumarkt und war für die Schüler ein bewegender Tag mit vielen nachdenklichen Eindrücken.

R. Senger

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg weiterlesen

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

eine gelingende Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Schule ist für jede Schule, auch für unsere Knabenrealschule/Neumarkt, wichtig. Sie verlangt von uns allen Beteiligten großes Engagement. Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist dabei besonders wertvolle und keinesfalls selbstverständlich. Neben der Mitwirkung als Klassenelternsprecher oder Elternbeiräte, gibt es viele Tätigkeitsfelder, auf denen sich Eltern an der Schule Ihres Kindes verantwortungsvoll einbringen. Wenn Sie nach Impulsen bzw. passgenauen Abgeboten suchen, an der Schule mitzuwirken, klicken Sie doch auf nachfolgenen Link für das neue Info-Portal “ElternMitWirkung”:

www.elternmitwirkung.bayern.
http://www.elternmitwirkung.bayern

Start der bewegten Pause

Raus, nichts wie raus!

Foto: Robert Wolrab

Anschwellendes Trappeln, ein Trampelstakkato unzähliger Turnschuhe die Treppen hinunter ins Freie. Stimmen, die sich überschlagen. Am Hausmeisterstand vorbei und schnell, schnell durch den Haupteingang aus dem Gebäude, jeder will erster sein! – Nein, es handelt sich weder um einen Feueralarm noch um die letzte Stunde vor den Sommerferien. Fünftklässler sind es, die zweimal täglich ameisenartig auf den Sportplatz drängen, um an die Bälle zu kommen und eine Pause zu genießen, die seit den Pfingstferien so ganz anders verläuft als bisher gewohnt: Um fünf Minuten ist sie länger geworden, endlich kann man sich richtig auspowern. Vorbei die Zeiten, in denen Herumrenner zu gemäßigterem Schritt ermahnt wurden!
Start der bewegten Pause weiterlesen

Reptilienschau – 6. Kl.

Reptilienvortrag von Herrn Manfred Werdan

Am Mittwoch, 28.06.2017, fand wie jedes Jahr der Vortrag von Manfred Werdan für die 6. Jahrgangsstufe statt. Herr Werdan ist Experte auf dem Gebiet der Amphibien und Reptilien und besitzt zahlreiche einheimische aber auch exotische Exemplare dieser Gattungen. In dem eineinhalbstündigen Vortrag konnten die Schüler verschiedenste Tiere, z.B. ein zu den Amphibien gehörendes Axolotl, Pfeilgiftfrösche, griechische Landschildkröten, verschiedenste Schlangen und ein Chamäleon bewundern. Aus der Klasse der Reptilien bekamen die Schüler auch heimische Exemplare wie z.B. eine Ringelnatter zu sehen. Reptilienschau – 6. Kl. weiterlesen